Language

Neuster Gartenbericht

Bericht für die Gartenfreundausgabe

Bericht für die Gartenfreundausgabe Juli 2019

An diesem alles andere als wetterfreundlichen Samstag 4. Mai ab 18:00 Uhr und leider mit einsetzendem & langanhaltendem Schneefall feierten bedeutend mehr als 40 Pächter im Vereinshaus den Saisonbeginn. Draussen unter der Pergola heizten schon sehr früh Hasan Abdulqadir und seine Frau ihre Kochstellen ein und hatten uns ein sehr (Zeit-) intensives und vor allem ein richtiges authentisches Poulet-Reisgericht mit Originalgewürzen nach Somalischer Art zubereitet. Die vielen positiven Komplimente liessen nicht den geringsten Zweifel zu, dass es sich bei den beiden um absolute Gourmetköche handeln musste und irgendwann nach einer Wiederholung anmutete. Wir danken aufrichtig Hasan und seiner Frau für ihr leidenschaftliches Engagement und können bestätigen, dass dieser Start in jeder Beziehung ein absoluter Erfolg war. Lieber Pächter, wer engagiert sich kulinarisch am Saisonende vom 26.10.19? Aus Platzgründen gehen wir schon zum nächsten Thema über. Am Samstag 18. Mai vormittags hatten wir die 2. Vorstandssitzung und behandelten die vielfältigen Vereinsthemen, welche uns immer aufs Neue beschäftigen. Eines von vielen – die offizielle Garteninspektion - stand dann am Nachmittag auf dem Programm. Obwohl das sehr grosszügige Sammeln von Regenwasser eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein ist und sollte, lag der Schwerpunkt diesmal ganz wo anderes. Natürlich schon zu Beginn an kannten wir von unseren insgesamt 168 Pächtern die Handvoll Pappenheimer, welche in die Kategorien der Unbelehrbaren, der "Gärtli-Denker", der Hitzköpfe und Messie's zuzuordnen sind und schon länger auf der Beobachtungsliste stehen. Diese Gruppierung steht ohnehin auch während der Saison unter Beobachtung und darüber werden wir hier ein anderes Mal berichten. Jedenfalls unser Rundgang war in rekordverdächtigter Zeit nach bereits knapp 2 Stunden schon absolviert Fazit: Wir können mit grossem Stolz verkünden, dass wir gegenüber dem Vorjahr nochmals einen Zacken zulegen konnten und praktisch in allen Belangen ein sehr intaktes und schön gepflegtes Areal bestaunen konnten. Ein grosses Kompliment den 91,6 %, macht weiter so und zeigt, dass wir uns noch steigern können.

 

Ihr Vorstand

© Zentralverband Familiengärtner St.Gallen