Language

Neuster Gartenbericht

Bericht für die Gartenfreundausgabe

Bericht für die Gartenfreundausgabe August 2021

Ein regelrechter Bilderbuch-Samstag (26.06.21) war unser Anlass. Da das Vereinshaus ab 18:00 Uhr für ein Fest gebucht war, musste der offiziell angekündigte Anlass terminkollisionsbedingt zeitlich vorverschoben werden. Übrigens wegen der allgemein sehr grossen Nachfrage für Reservationen unserer beliebten Lokalität empfehlen wir das frühzeitige Erfragen nach freien Terminen am einfachsten während den Öffnungszeiten im Beizli. Zurück zu unserer eigentlichen Veranstaltung, ab 11:00 bis ca. 15:00 Uhr stand die grossfamilientaugliche Feuerschale im Einsatz, welche analog eines zentralen „Pfadi-Lagerfeuer“ sich unsere Grillbegeisterten Pächter fachsimpelnd mit allerlei (Garten-) Gesprächsstoff bestens unterhielten. Die kreative Vielfalt von selbstmitgebrachten Grillgut war über die ganze Fleisch- und Vegan Palette vertreten. Vom saftigen Steak, über zarten Geflügel, zu schmackhaften Grillkäse, bis hin zur Original Thüringer Rost- und unserer traditionellen St. Galler Bratwurst mit Bürli – Letztere natürlich ohne Senf! Generell war auch das Beizli laufend recht gut frequentiert und viele Pächter nutzten die passende Gelegenheit, die Ende August ablaufenden Gutschein-Bons einzulösen. Knapp ¼ aller Pächter hatten im vergangenen Jahr für unseren Verein wertvolle Unterhaltsarbeiten geleistet und hatten entsprechendes Anrecht auf die angekündigte Regiestundenauszahlung. Claudia, unser Kassier händigte gegen Unterschrift die zum Teil namhaften Geldbeträge aus, welche normalerweise an der Hauptversammlung entgeltet werden. Schlussendlich waren sowohl die Pächter mit ihrem „Zahltag“, die einkehrenden Besucher und auch das Beizli-Team, dessen Einnahmen in gewohnter Manier vollumfänglich dem Verein wieder zu Gute kommen, mit diesem geselligen Tag sehr zufrieden. Wir möchten an dieser Stelle ganz herzlich Mario und Esther für ihren aufmerksamen Service danken und natürlich auch allen, die mit ihrem Besuch uns und dem Verein somit einen wertschätzenden Beitrag geleistet haben. Nun kommen wir nochmals auf den eingangs dieses Artikels erwähnte Buchung unseres Beizli‘s zurück. Insbesondere von April bis September stellen wir jährlich aufgrund steigender Festaktivitäten fest, dass rundum das Beizli aber auch von einzelnen Hotspot-Parzellen aus auf den „Hauptverkehrsachsen“ im Areal ein ernst- und zunehmendes Zigarettenstummel-Littering grassiert. Wir gehen einmal schwer davon aus, dass es sich um rauchende Gäste von Pächtern handelt, welche u.a. auf dem Weg zur Toilette ihre Zigarettenkippen achtlos auf den Boden oder in Parzellen werfen. Unsere umsichtigen natur- und umweltbewussten Pächter machen mit Sicherheit (?) nicht einen solchen S…..s. Daher nehmen wir unsere verantwortungsvollen Pächter in die Pflicht, dass sie ihre Besucher, egal wie alt und in welchem Verfassungszustand diese sich befinden, auf die entsprechende Problematik in unserem Areal hin zu sensibilisieren. Es ist nicht im Interesse und die Aufgabe unseres Vereins, SOLCHE zu erziehen.

 

Ihr Vorstand

© Zentralverband Familiengärtner St.Gallen